Reinhard Georg Leprich, Jahrgang 1964; nach Abschluss der Höheren Technischen Bundeslehranstalt für Elektrotechnik in Hollabrunn und Beitritt zur Bundespolizei in Wien bemalt er ein Jahrzehnt lang Leinen und Mauerwände; dann widmet er sich ganz dem Schreiben.

 

An der Hamburger Akademie für Fernstudien belegt er den Lehrgang "Belletrisitik", gleichzeitig schreibt er den Roman Polygon, der 2005 im pro Literatur Verlag erscheint. Das Refugium des Jonathan Kasper, eine 85 Seiten lange Kurzgeschichte (Novum-Verlag), kommt 2007 in den Buchhandel. Nirgendwo ein Fremder, Siegertext in der Anthologie "Polizisten weinen nicht", wird 2010 im Molden Verlag publiziert. 

 

Reinhard Georg Leprich lebt in einer kleinen Gemeinde nahe Wien. 

 

                            

 

 

      



 



82 Seiten · Format 13,5 x 21,5 cm · ISBN 978-3-902536-90-7; € (A) 15,90 · € (D) 15,50 · sFr 28,50
 

(Molden Verlag)
ab Oktober 2011 im Handel erhältlich
 

(Molden Verlag)
ab Jänner 2013 im Handel erhältlich